Komplettlösungen

 

Landwirtschaft

Das Klima verändert sich zunehmend und das nicht gerade zu Gunsten der Landwirtschaft. Es wird insgesamt immer trockener und der vorhandene jährliche Niederschlag ist schlecht verteilt. Aus diesem Grund ist man als Landwirt immer mehr dazu gezwungen seine Pflanzen auf andere Art und Weise mit Wasser und Nährstoffen zu versorgen um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben.
Wir bieten hierfür Komplettlösungen für alle Kulturen, um sie so effektiv und kostengünstig wie möglich zu bewässern und den besten Ertrag zu erhalten. Diese Anlagen können von Hand oder voll automatisch über einen Bewässerungscomputer betrieben werden.

maisIm Maisanbau werden verschiedene Arten der Bewässerung eingesetzt, wie z.B.:

Totalbedeckung mit Rohren aus PE, Alu oder Stahl verzinkt
Rollomaten (Beregnungsmaschinen)
Pivots (Kreis oder Linearmaschinen)
Tropfbewässerung über- oder unterirdisch verlegt


Große Erfolge zeigten sich in den letzten zwei Jahren mit der unterirdischen Tropfbewässerung.
Zahlreiche Versuchsanlagen, mit verschiedensten Bodenarten, kamen auf ein sehr positives Ergebnis.

Vorteil:

Der Mais wird direkt an der Wurzel mit Wasser und gegebenenfalls auch mit Nährstoffen versorgt, die Energie und Wasserersparnis ist bis zu 80%, gegenüber herkömmlicher Bewässerungsarten.

Einen Bericht zur Versuchsanlage in Eschbach finden Sie hier. PDF herunterladen

kartoffelBeim Anbau von Kartoffeln werden verschiedene Bewässerungssysteme eingesetzt z.B.:

Totalbedeckung mit Schnellkupplungsrohren aus PE, Alu oder verzinktem Stahl
Rollomaten (Beregnungsmaschinen)
Tropfbewässerung überirdisch / unterirdisch (im Damm)

 

 

Die Art der Bewässerung wird nach verschiedenen Gesichtspunkten ausgewählt. Es kommt auf die Wasserversorgung, die Bodenbeschaffenheit und den Erntezeitpunkt an da bei Frühkartoffeln auch eine Frostschutzberegnung möglich sein sollte.

Seit vielen Jahren werden Kartfeln mit unterirdischer Tropfbewässerung, im Damm, mit Wasser versorgt. Diese befindet sich in einer Tiefe von ca. 5 cm.

getreideSpätestens nach dem Frühjahr 2011 haben alle erkannt das auch beim Getreide eine Möglichkeit zur Beregnung bestehen sollte.

Durch ortsveränderliche Dieselpumpaggregate und dem Einsatz von Beregnungsmaschinen (Rollomaten) können Getreidefelder schnell und flexibel beregnet werden. 

zuckerrbeDa Zuckerrüben relativ lange Wurzeln bilden, sind sie sehr gut für eine unterirdische Tropfbewässerung geeignet. Erste Versuche laufen seit 2011, wobei der Tropfschlauch wie auch im im Maisanbau auf ca. 40 cm Tiefe eingezogen wird und somit unter der normalen Bodenbearbeitungstiefe liegt. Natürlich können auch andere Beregnungssysteme wie z.B. Rohrberegnung oder Beregnungsmaschinen eingesetzt werden, bei denen der Energie- und Wasserverbrauch aber um ein vielfaches höher liegt.

pappelnNachwachsende Rohstoffe sind organische Rohstoffe, die aus land- und forstwirtschaftlicher Produktion stammen und vom Menschen zielgerichtet für weiterführende Anwendungszwecke außerhalb des Nahrungs- und Futterbereiches verwendet werden.

Um diese Rohstoffe entsprechend zu versorgen, werden seit 2009 Bewässerungsversuche mit nachwachsenden Rohstoffen durchgeführt. In diesen Versuchen wird das Verhalten der Rohstoffe während der Bewässerungs- und Nährstoffzugabe untersucht.